Gröden

Brauchtum

Hotels Gröden
- Restaurants - Typische Produkte -
Brauchtum

Nein, nostalgisch braucht man nicht zu sein, wenn man an frühere Zeiten zurückdenkt. Hart und entbehrungsreich war das Leben, aber es bot auch allerlei Abwechslung. Ein reiches, zumeist bäuerliches Brauchtum zog sich durch den ganzen Jahresablauf, ja durch das ganze Leben. Neujahrswünsche, Fastnachtsbrauchtum, Osterbräuche, Almbrauchtum und vieles mehr verliehen Alltag und Festtag Geist und Charakter. Einige wenige seien hier erwähnt.
Früher besaß der Großteil der Grödner Bevölkerung eine Tracht. Der Reichtum und die Einzigartigkeit der Grödner Tracht ist vor allem darauf zurückzuführen, daß bereits in früher Zeit unsere Vorfahren als Händler viel in der Welt herumkamen.
Heutzutage wird die Grödner Tracht nur mehr bei Prozessionen und hohen kirchlichen Feiertagen sowie bei Trachtenumzügen getragen.

Wohnen können Sie in Gröden in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.