Fassatal

Natur

Hotels Fassatal
- Restaurants - Typische Produkte -
Natur - Das Fassatal besitzt eine üppige Flora auf einem großen Teil seines Gebietes, von der Talsohle bis zu den hohen Almwiesen. Eine grüne Lunge, die für die Umwelt von großer Wichtigkeit ist. Im Fassatal findet sich eine außergewöhnliche Anzahl an Blumen, angefangen bei dem Edelweiss, das erst in der Eiszeit, von dem asiatischen abstammend, heimisch wurde. Auf den Wiesen in den niedrigeren Regionen, ist die kleine Flora ebenso reich, besonders auf den sonnenbeschienenen Hängen oder auf den feuchten Flächen am Fluss Avisio.
Fauna - Das Reh bevölkert diese Gegend, es ist nicht selten, ihm auf Wanderungen zu begegnen, man trifft es am frühen Morgen oder gegen Abend auch auf den Wiesen in der Nähe der Dörfer. Auf den Höhen, wo sie noch genügend Raum findet, trifft man die Gemse an, die Zahl steigt an. Der Hirsch war bis vor einigen Jahren ausgestorben, heute vermehrt auch er sich wieder, nachdem er vor einigen Jahren im Naturpark Paneveggio eingeführt wurde. Auch einige Steinbockpaare wurden 1978 in der Monzonigruppe wiedereingeführt. Der Mufflon wurde in den 70er Jahren unerlaubt in einigen Gebieten des Tales ausgesetzt und hat sich gut eingelebt.
Inzwischen leben hier etwa 10 Adler und zahlreiche andere Raubvogelarten. Weitere Vogelarten, die die Wälder des Tales bevölkern, sind der Grünspecht, der Tannenhäher, die Alpendohle, die Elster, der Uhu und der Kauz.
Wohnen können Sie in Fassatal, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.
Die Realisierung dieser Seiten wurden dank des A.P.T Val di Fassa ©