Fassatal

Passe

Hotels Fassatal
- Restaurants - Typische Produkte -
Karerpass (m 1745) - Der Name stammt von der deutschen dialektalen Bezeichnung "Kar" ab, was soviel bedeutet wie Mulde. Der Karerpass liegt etwa 8 km. von Vigo entfernt. Er erstreckt sich zwischen den Ausläufern des Latemar und des Rosengartens auf einem weiten Sattel mit Wiesen und Weiden, auf denen im Sommer die verschiedensten Blumen der Gebirgsflora blühen. Unvergesslich das Erlebnis des „Enrosadira", wenn der Rosengarten im Licht der untergehenden Sonne rot leuchtet. Aus diesem Naturschauspiel entstanden die Legende des Königs Laurin und seines fantastischen Rosengartens und der Name des Berges.
Der San Pellegrino-Pass (m 1918) liegt 11 km von Moena entfernt und zeichnet die Grenze zwischen den Provinzen Trient und Belluno. Im Sommer gehen von hier viele Wege ab, sei es auf der Seite des Costabella und der Monzonigruppe, sei es in das Gebiet des Col Margherita und Cima Bocche. Im Winter ist der Pass eines der meistbefahrenen Skigebiete, die direkt an das Skikarussell "Trevalli" angeschlossen sind.
Fedaiapass - Man erreicht seine 2054 m Höhe, indem man den Ort Penia, letzter Ortsteil der Gemeinde Canazei, und Pian Trevisan, grüne Lichtung am Fuße des Vernel, durchfährt. Der Name Fedaia stammt vom lateinischen "feda"- Schaf - ab. Dies ist ein wahres Paradies für diejenigen, die gern außerhalb der Pisten skifahren oder mit Seehundfellen aufsteigen möchten, während die leidenschaftlichen Wanderer im Sommer den Wegen entlang der Linie folgen können, an der die italienisch-österreichischen Kämpfe ausgetragen wurden.
Sellagruppe (m 2244) - Die Sellagruppe präsentiert sich als ein enormer, kompakter Dolomit-Felsblock, mit steil abfallenden Wänden. Das Felsmassiv wird in den vier Himmelsrichtungen von vier ebenso bekannten Dolomitenpässen abgegrenzt: vom Grödnerpass im Norden, dem Campolongopass im Osten, dem Pordoipass im Süden und dem Sellapass im Westen, der 12 km von Canazei entfernt auf einer grasbewachsenen Einsattelung liegt, die die Langkofelgruppe von der Sellagruppe trennt.
Pordoipass (m 2239) - Fährt man von Canazei aus über die mit 28 Kehren zweifellos kurvenreiche und panoramische Dolomitenstraße, erreicht man den Pordoipass, der die Grenze zwischen den Provinzen von Trient und Belluno bildet. Vom Pass aus erreicht man durch die moderne Seilbahn in wenigen Minuten die Boè-Gruppe und den Sass Pordoi auf 2950 m Höhe. Hier befindet man sich auf einer unglaublichen Naturterrasse, von der aus der Blick um 360° über die gesamte Alpenregion schweifen kann.
Wohnen können Sie in Fassatal, in Hotels, Agritourismusbetrieben (Ferien auf dem Bauernhof), Residence (Ferienwohnanlagen), Hütten, Bed & Breakfast, Zimmervermietungen, Ferienwohnungen/-häusern, Campingplätzen und Feriendörfen.
Die Realisierung dieser Seiten wurden dank des A.P.T Val di Fassa ©