Montefalco

Hotels Montefalco
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -


Von jedem Aussichtspunkt der Valle Umbra wird am Horizont der Hügel von Montefalco sichtbar. Seine Hänge, steil im Norden und weniger steil südöstlich, heben sich in der Mitte der Ebene ab. Im Sommer sind sie grün und im Winter olivensilbern. Von dort oben gestattet es der Himmel auf das Tal hinabzublicken. Man entdeckt Perugia, Spoleto, Bevagna, Trevi, Gualdo Cattaneo, Giano dell'Umbria und auch die großen Profile der Berge Martani, Subasio und der Apenninen, die Spitze des Vettore und die gewundenen Flußbetten des Clitunno und des Topino werden sichtbar. Montefalco ist von einer Stadtmauer aus dem XIII Jh. umschlossen.
In Montefalco ragen Kirchtürme und Türme aus den Dachpfannen, die auf die Hauser der Einwohner weisen. Hier in dieser Altstadt haben jahrhundertelang Kirche und Kommune zusammen gelebt. Wenn man die Stadt betritt, ist man gezwungen zu steigen. Jeder Weg führt zum Gemeindeplatz, das Herz der Stadt. Es wirkt eigenartig rund wegen dieser zivilen und religiosen Gebaud (u. a. das Gemeindegebaude aus dern 15 Jh.). Die alten Strecken der Via Flaminia sind heute noch die wichtigsten Verkehrsstraßen, die zu Foligno, Spoleto, Massa Martana führen. Im Hochmittelalter wurden Straßennetze gebaut, die heute die Vororte der Gemeinde, verbindet. Montefalco ist 200 km von Florenz und 150 km von Rom entfernt.

Montefalco Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Montefalco Urlaub in Hotel

Hotels Foligno und das Gebiet