Olbäume, Zypressen und Magnolien; von Dichtern besungener Lorbeer und duftende Myrten; sudliches Licht, Gegenden, wie sie Lawrence und Goethe liebten. Hiet, am Ufer des Gardasees, entstand gegen Ende des 19. Jahrhunderts die Villa in marchenhafter Lage, Schauplatz des Lebensstds der Belle Epoque, dessen Atmosphäre den großen, Reisenden von jenseits der Alpen zum Erlebnis wurde. In dem Dreißiger und Vierziger Jahren schmückte sie sich als "Pension Val di Sogno" mit dem Narnen einer der schonsten Gegenden Malcesines, zum Ausdruck ihrer Harmonie mit der Vegetation und dem Wasser dieser unvergleichlichen Landschaft Intelligente Neuerungen machten aus dieser Villa im Lauf der Zeit das heutige Hotel Bellevue San Lorenzo. Ünangetastet blieben der Durf, die Stille, die Eleganz dieser Terrasse über dem Gardasee; einladender denn je sind die Zimmer mit Seeblick, der Strand, der Segelsport, Kunstgeschmack herrscht im Haus wie im Freien, wo moderne Skulpturen den weitläufigen Park beleben, der sich his hinunter zum Wasser erstreckt.
Die stilvoll-moderne Führung erhöht den Charme des traditionsreichen Milieus, das geprägt ist von den byzantinischen Drillingsfenstern in venezianischer Manier mit ihren schmiedeeisernen Beschlägen; und von Freskogemälden. deren eines den Hl. Laurentius darstellt, der dem Hotel dem Namen gab. Die Landschaft, das Klima, die Mythen und das besondere Licht dieser Gegend machen den Sommer in diesem Refugium zu einer unvergeßlichen Erfahrung. Das Hotel Bellevue San Lorenzo besteht aus drei Villen umgeben vom "Parco della Mignola", mit Werken von bekannten italienischen und international Künstlern. Alle Zimmer sind mit Bad, Telefon mit PC-Anschluß, Sat-Fernseher, Radio, Safe und Fön, größtenteils auch mit Balkon und Seeblick ausgestattet.