Padua

Hotels Padua
- Restaurants - Shopping - Typische Produkte - Service-Leistungen - Freizeit -


Botanischer Garten (Orto Botanico), Padua
UNESCO-Welterbe



Lange bevor Im Jahr 1222 die Universität eingerichtet wurde, war Padua eine bedeutende römische Stadt. Vergil glaubte, sie sei nach dem Fall von Troja vom Bruder des trojanischen Kögnis, Priamus, gegründet worden. Doch in Wirklichkeit war sie eine Siedlung aus vorrömischer Zeit. (Der römische Geschichtsschreiber Bergregion geboren und war immer stolz darauf, aus Pauda zu stammen). Padua ist auch ein Treffpunkt der laubigen. Im Juni kommen jedes Jahr ilger aus aller Welt, um dem hl. Antonius von Padua, eine Wanderprediger aus dem 13. Jahrhundert, zu huldigen.
In der zwischen 1232 und 1307 gebauten Grabkirche Basilica di Sant'Antonio sind Seiner Heiligkeit Werke von Donatello, Sansovino und Menabuoi gewidmet. Die Bauweise der Kirche verrät den offensichtlich venezianischen Einfluß. Byzantinische Türme, eine geschmückte Fassade und zwei hohe, schmale Glockentiirme verleihen dem Äußeren einen östlichen Charakter. Auf der Piazza del Santo, zu seiten der Basilika, steht ein berühmtes Reiter- standbild von Erasmo da Narni: der Gattamelata, geschaffen von Donatello. Biese Skulptur des populären venezianischen condottiere ist angeblich die erste große Renaissancebronze in Italien.
Ebenfalls auf der Piazza befindet sich das Oratorio di San Giorgio, ursprünglich ein privates Mausoleum der prominenten Familie Soranzo. Das Oratorium enthhlt schöne Fresken von Altichiero und Avanzo über das Leben der Heiligen. An einer Ecke der Piazza befindet sich das Museo Civico, in dem u.a. Gemälde von Bellini, Tizian und Giorgone zu sehen sind. Die Via Belludi führt zu einem anderen erwhhnenswerten Platz, dem Prato della Valle. Den kleinen Park in seiner Mitte erreicht man über eine von vier steinernen Briicken, die einen kreisrunden Graben überqueren. Den Mittelpunkt der Stadt bildet die überlaufene Piazza delle Erbe, einer von drei Marktplatzen. Hier steht ein großer mittelalterlicher Bau, der Palazzo della Ragione (auch Il Salone genannt).
Im Innern kommt man in eine riesige Halle mit schönen Fresken und einer holzernen Reiterstatue, eine Nachbildung von Donatellos Meisterwerk. Gleich hinter dem Palazzo stoßen Sie auf das Caffe Pedrocchi, in ganz Italien als Treffpunkt von Intellektuellen bekannt. Nur ein kurzes Stiick zu Fuß über die Piazza dei Signori, und Sie erreichen Paduas Duomo. Die Kathedrale wurde zwar von Michelangelo entworfen, seine Plane wurden aber häufig geändert, so daß das Ergebnis eher enttäuschend wirkt. Interessant in der Kirche ist das Battisterio mit den Fresken.
Hippodrom Le Padovanelle

Padua Unterkünfte und Urlaub Hotel Agritourismus betrieben Ferien auf dem Bauernhof Residence Ferienwohnanlagen Bed&Breakfast Zimmervermietungen Ferienwohnungen Ferienhäusern Campingplätzen Feriendörfen.

Padua Urlaub in Hotel

Bed and Breakfast - Zimmervermietung
B&B Torresino




  Hotel Al Fagiano
  Hotel Alla Fiera
  B&B El Paraiso
  B&B Palazzo Salgari
  Belludi 37 Hotel in Padova
  Hotel Casa del Pellegrino
  Ristorante Pizzeria Dai Gemelli
  Emporio Botanico
  Hotel Europa
  Hotel Galileo Padova
  Hotel Le Padovanelle
  Hotel Milano
  Padova Residence
  Studio Gea