Venedig

Geschichte

Hotels Venedig
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
An seinen zwei Längsseiten liegen die Prokurazien; hier gab es im 18. Jahrhundert zahlreiche Kaffeehäuser wie das historische Cafe Florian, das zu allen Zeiten große Schriftsteller und Künstler anzog. Den Platz dominiert die herrliche Markuskirche mit ihren fünf imposanten Kuppeln und ihren goldenen byzantinischen Mosaiken. Auf ihrer Loggia steht stolz die bronzene Quadriga, eine Kriegsbeute der Venezianer aus der Zeit der Kreuzzüge.
Neben der Kirche erhebt sich auf einer luftigen Bogenreihe majestätisch der Dogenpalast, einstige Residenz der Dogen und Machtsymbol der Republik Venedig. Ziel von Touristen und Venezianern, die plaudernd zwischen den Orchestern der Cafes auf- und abgehen, war der Markusplatz jahrhundertelang Theater großer ziviler Feste, politischer Ereignisse und religiöser Feste, wie das Himmelfahrtsfest, und Bühne für ausgelassene Karnevalsbälle und Spiele, wie der Flug des Engels, und hat bis heute seinen Zauber als "größter Salon der Welt" bewahrt.