Venedig

Geschichte

Hotels Venedig
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen -
Rialto - Rialto ist nach dem Markusplatz das wichtigste und charakteristischste Zentrum des städtischen Lebens und hier konzentrieren sich von alters her Geschäfte und Handel. Im Mittelalter war die Rialto-Brücke der einzige Fußweg über den Canal Grande, der die Stadt teilte; sie liegt an der Stelle, an der seit jeher das Leben und der Handel Venedigs am intensivsten pulsieren. Die erste Brücke aus dem 11. Jahr-hundert bestand aus aneinandergereihten Booten - die man "Quartarolo", Bezeichnung für die kleine Münze, die man zur Überquerung bezahlen mußte, oder auch nach "moneta" (Münze) der nahgelegenen Zecca nannte - und wurde gegen Mitte des 13. Jahrhunderts durch eine auf Pfählen ruhende Holzbrücke ersetzt.
Diese stürzte Mitte des 15. Jahrhunderts ein und man errichtete eine neue, größere Brücke mit Geschäften und einer zentralen, beweglichen Brücke, damit die großen Galeeren passieren konnten; auf einem Gemälde von Vittore Carpaccio "Die Heilung eines Besessenen durch Francesco Querini, Patriarch von Grado" (Gallerie dell'Accademia) ist sie in dieser neuen Gestalt zu sehen.