Vor den Toren der Stadt Verona steht auf den Hügeln in der Gemeinde San Martino Buon Albergo das Landgut Tenuta Musella, einer der landschaftlich schönsten und einzigartigsten Komplexe der venetischen Region. Musella, reich an Wäldern, Wasserläufen, Weinbergen, Olivenhainen, Höfen, kleinen Kirchen, Bauern- und Landhäusern, Straßen und Wegen, ist ein alter, vollkommen eingezäunter Naturpark, in dem viele Tier- und Pflanzenarten, auch seltene, unberührt leben.
Im Zentrum des großen, jahrhundertealten Parks beherbergt das Landgut eine herrliche Adelsvilla aus dem 17. Jh.; den ältesten Quellen zufolge reichen die ersten Nachrichten über die Adelsfamilie Musella, die ersten Eigentümer des Landgutes, bis auf das 16. Jh. zurück; doch man muss bis zur zweiten Hälfte des 19. Jh. warten, um etwas über die Weinbau-Tradition dieses Gebietes zu erfahren, die Cesare Trezza di Musella mit Leidenschaft und Inspiration begonnen hat. Der landwirtschaftliche Betrieb hat seine Kellerei und seine Büros in einem ländlichen Hof aus dem 16. Jh., der von saftig grünen, vom Flüsschen Fibbio genährten Wiesen umgeben wird; ursprünglich diente er als Reitstall des Adelspalazzo und des Landgutes.
Heute, unter Beachtung der Tradition und nach aufmerksamer, erhaltender Restaurierung ist er in einen wertvollen Raum für unsere Barriques und in die mit modernster Technik ausgestattete Kellerei umgewandelt worden.