Verona

Hotels Verona
- Restaurants - Typische Produkte - Service-Leistungen - Freizeit -
Die Veroneser Gastronomie hat durch ihre Spezialitäten internationalen Ruf erlangt: Kartoffelklöße (gnocchi di patate) und Bohnensuppe (pasta e fagioli) gehören zu den bekanntesten Gerichten. Dazu kommen noch Spezialitäten aus der Umgebung wie Reisgerichte aus Isola (risotto), Tortellini aus Valeggio und Spargel aus Rivoli. Dazu darf aber ein auserlesener Wein, wie der weltberühmte Valpolicella, Recioto, Soave, Bardolino und Custoza nicht fehlen. Die gute Veroneser Küche hat eine große Tradition. Schon in alten Zeiten war das hiesige Patriziat für seine exquisite Gastfreundschaft, seine erlesenen Banketts und glanzvollen Empfänge berühmt. Heute sind es die Gasthäuser und Restaurants unserer Provinz, die in der Weiterführung dieser Tradition mit kulinarischen Köstlichkeiten aufwarten. Die Veroneser Kunst der guten Küche wird von den Chefs auch wirklich als solche verstanden, gleich ob sie nach Geheimrezepten brutzeln oder längst berühmten Gerichten einen besonderen Pfiff verleihen - die Gourmets kommen allemal auf ihre Rechnung. Typische lokale Gerichte sind Siedefleisch mit "Pearà" (einer dicken Soße aus Mark, Brot, Pfeffer und Parmesan), "Pastissada de Caval" (pikantes Pferderagout), Gnocchi Kartoffelklößchen), Pasta e Fagioli (dicke braune Bohnensuppe mit Nudeln). Unter den einheimischen Backwaren sind vor allem Mürbteiggebäcke beliebt, "Sfogliatine" (Blätterteigteilchen), der Weihnachtskuchen "Natalino" und mehr als alles andere - das heute weit über Veronas Grenzen hinaus bekannte und geschätzte "Pandoro di Verona".